Fahrradkino Kaltehofe

Das Fahrradkino Kaltehofe kommt! Vom 22. Juli bis zum 1. August präsentieren Flexibles Flimmern - Filme in Bewegung und die Stiftung Wasserkunst Open-Air Kino. Mitten auf der großen Wiese gibt es kostenfreies Programm rund um Fahrrad, Wasser, Kunst und Geschichte! Das Kinoprogramm wird bereichert durch passende Führungen, Konzerte und Podiumsgespräche!
 
Haltet Fahrrad und Picknickdecke bereit, hier findet ihr alle Infos zum Programm und zur Reservierung!
 
Rechtzeitig vor der Veranstaltung wird auch der Newsletter des Flexiblen Flimmerns verschickt mit allen Programminfos und den Anmeldemöglichkeiten. Zur Anmeldung zum Newsletter von Flexibles Flimmern schreibt ihr einfach eine Email mit dem Betreff "Rein" an reservierungen@flexiblesflimmern.de.
 
 
 
Logo Fahrradkino Kaltehofe: Jan Kamensky
 
 

Alle Vorstellungen sind kostenfrei. Eine vorherige Reservierung ist notwendig!

Es gibt coronabedingt weniger Karten als üblich. Bitte reserviert unter der folgenden Email unter Angabe eures vollen Namens / Adresse & Telefonnummer. Bei Begleitungen gebt bitte auch deren Daten komplett an. Diese Daten werden nur für die Reservierung genutzt und 4 Woc

hen nach der Veranstaltung gelöscht.

Gebt dabei bitte an für welchen Tag/welche Vorstellung ihr reservieren möchtet.

Reservierungen unter: reservierungen@flexiblesflimmern.de

Das komplette Programm mit allen Infos zu den Filmen und zum Rahmenprogramm findet ihr im Veranstaltungskalender und auf Facebook bei Flexibles Flimmern.

Programm zu Download.

 

Übersicht Woche 1: 22.7. - 25.7.
Übersicht Woche 2: 29.7. - 1.8.

Was ist eigentlich das Fahrradkino Kaltehofe?

Wir befinden uns in bewegten Zeiten – in vielerlei Hinsicht: Eine Pandemie bewegt sich über den gesamten Erdball, gesellschaftliche Themen bewegen die Gemüter der Menschen, und die ökologische Krise bewegt sich trotzdem unentwegt weiter fort.

Nach der Ankündigung letzte Woche wollen wir euch heute 4 Punkte genauer vorstellen!


Das Programm
Das Fahrradkino bildet den Rahmen, um weitere kulturelle Bereiche zu integrieren und ermöglicht so ein vielfältiges Angebot nach einer entbehrungsreichen Zeit. Und natürlich das Programm, welches zum größten Teil das Fahrrad in all seinen Facetten thematisiert und feiert. Fahrradfilm-Klassiker sowie die aktuelle Auseinandersetzung mit der Mobilitätswende sind ebenso Thema, wie das Recht auf Fahrradfahren oder Fahrradfahren als Lebensgrundlage. Das Fahrrad als Sportgerät, sowie das Fahrrad als ökologisches Statement werden bebildert und die jeweiligen Haltungen dazu gezeigt. Konzerte, Führungen und Podiumsgespräche als auch Kunst bereichern das Kinoprogramm, wie ihr das vom mobilen Kino Flexibles Flimmern gewohnt seid.

Alle Details zum Programm folgen bald!

Der Weg ist das Ziel
Die Idee: Der Kinobesuch beginnt schon mit dem Aufsteigen aufs Fahrrad! Der Weg zum Kino führt über eine der gelungensten Fahrradrouten Hamburgs: entlang der Elbe, durch die schönen Parkanlagen von Entenwerder und über den Elberadweg an den grünen Deichen zum Ziel.

Der Ort "Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe"
Ob beim Familienausflug oder als Trainingsstrecke – der Elberadweg vor den Toren der Wasserkunst ist stark frequentiert. Hinterm Zaun warten Industriedenkmal und Naturerlebnispfad mit Themen rund um Wasserversorgung und Naturschutz. Deswegen enden unsere Vorstellungen auch spätestens um 22 Uhr – dann gehört das Gelände wieder den Tieren und Pflanzen der Insel.

Die Infrastruktur
In Kooperation mit der Fahrradgarderobe entsteht eine einzigartige Kinofläche! Auf euren mitgebrachten Decken oder Klappstühlen in markierten Bereichen der Wiese oder in der Loge mit Stuhl und Fahrradständer der Fahrradgarderobe direkt am Platz – es kommen auf dem großzügigen Gelände pro Open-Air Vorstellung bis zu 120 Personen zu diesem besonderen Kulturerlebnis zusammen. So ist Abstand und genug Bewegungsspielraum möglich. Übrigens: Wer nicht mit dem Fahrrad kommen kann, nutzt einfach die Buslinie 530 – bis 18 Uhr hält sie direkt auf dem Gelände der Wasserkunst, danach sind es von der Haltestelle „Kaltehofe Hinterdeich“ ca. 500 Meter bis zum Kino.

 

Leibliches Wohl vom Fahrrad
Wir haben uns bewusst dafür entschieden zwei Hamburger Jungs für euer Leibliches Wohl sorgen zu lassen, weil diese beiden ihre Gastronomie konsequent von Lastenfahrrädern durchführen. Ben sorgt mit seinem Coffee Bike für Getränke von heiß bis kalt und Snacks und Julian alias Mr. Kräp bereitet euch an den Wochenenden leckere deftige sowie süße "Kräps" zu.

Das Coffee-Bike bringt Euch an jedem Kinotag biozertifizierten Spitzenkaffee mit Leidenschaft zum Detail nach Kaltehofe. Ein nachhaltiges Konzept mit leckeren Kaffeespezialitäten direkt vom Bike! Passend zum Kino gibt es natürlich auch erfrischende Kaltgetränke – Eiskaffee, kühle Softdrinks, Saftschorlen und alkoholfreies Bier runden das Getränkeangebot ab.
Zudem gibt es leckere indische (vegetarische) Samosas mit 3 Dips zur Auswahl.

Ganz besonders freuen wir uns über die frischen türkischen Simit (Sesamringe, vegan), die von der Rothenburgsorter Bäckerei Caglar jeden Tag zur Verfügung gestellt werden. Der Gewinn aus dem Verkauf wird an die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe gespendet, um die Arbeit vor Ort im Stadtteil zu unterstützen.

Mr. KRÄP verwöhnt euch mit Kräpz nach norddeutscher Art. Bioland Weizen Vollkorn Teig mit regionalen Zutaten und Toppings. Mit dem Foodbike ist Mr. KRÄP nachhaltig unterwegs in Hamburg und Umgebung.  Zum Angebot gehören Eric Kräptn, Kräppers Delight oder auch Mike Teigson! Ihr findet ihn vom 23. – 25.7 und am 31.7. und 1.8. beim Fahrradkino!

 

 

 

 

 

 

 

 
Gefördert im Rahmen des Kultursommers Hamburg.
Zurück