Geländeordnung

Zur Erhaltung der Parkanlage und zum Schutz der Tiere und Parkbenutzer sowie für einen angenehmen Aufenthalt gilt insbesondere:

Das Betreten des Parks erfolgt zu jeder Jahreszeit auf eigene Gefahr.

Eltern haften für ihre Kinder.

Der Park darf nicht mit Fahrrädern, Motorrädern u.a. Fahrzeugen befahren werden.

Lärm ist zum Schutz der Tiere zu vermeiden.

Hunde sind an der Leine zu führen.

Baden, Reiten, Angeln, Campieren und das Entzünden von Feuer ist nicht zulässig.

Keine Tiere (Enten, Fische etc.) füttern.

Wege und Flächen des Parks werden in der Winterzeit nicht geräumt und gestreut.

Zugefrorene Gewässer dürfen nicht betreten werden.

Das Außengelände ist Privatgelände. Externe, insbesondere auch kommerzielle, Veranstaltungen wie zum Beispiel Führungen, Foto-Shootings und Feiern (Hochzeiten), die nicht von der Stiftung organisiert werden, müssen angemeldet werden, bedürfen der Zustimmung durch die Stiftung und sind kostenpflichtig. Die Einnahmen aus der Vermietung des Außengeländes kommen der gemeinnützigen Arbeit der Stiftung zugute. Wenden Sie sich dazu bitten an unsere Vermietung.

 

Wir bitten um Beachtung und wünschen allen Besuchern einen angenehmen Aufenthalt.

Der Vorstand

Zurück