Veranstaltungsdetails

Fahrradkino Kurzfilmprogramm zum Thema Natur

Am bis

-

Kurzfilmprogramm zum Thema Natur und Vorstellung von Projekten auf Kaltehofe

Einlass 13:00 / Filmbeginn 14:00 Uhr

Vorstellung von Naturschutz-Projekten auf Kaltehofe - Podiumsgespräch mit Akteur*innen

Anschließend Kurzfilme zum Thema Natur „Stille Stadt, lautes Land“:
Stadt und Land sind Kontrast und Verlauf gleichzeitig, brüllen einander an und singen im Einklang in diesem Programm zwischen Landluft und Smog-Alarm. (9 Filme 79 Min., Die Filme kommen oft ohne Dialoge aus, sind Deutsch oder untertitelt, FSK 14 Jahre)

Anschließend Möglichkeit zu Kurzführungen nach Verfügbarkeit

 

-----------------------

Alle Vorstellungen sind kostenfrei. Eine vorherige Reservierung ist notwendig!

Es gibt coronabedingt weniger Karten als üblich. Bitte reserviert unter der folgenden E-Mail Adresse unter Angabe eures vollen Namens, Adresse und Telefonnummer. Bei Begleitungen gebt bitte auch deren Daten komplett an. Diese Daten werden nur für die Reservierung genutzt und 4 Wochen nach der Veranstaltung gelöscht.

Gebt dabei bitte an für welchen Tag/welche Vorstellung ihr reservieren möchtet.

Reservierungen unter: reservierungen@flexiblesflimmern.de

Alle Infos rund um das Fahrradkino findet ihr hier.

Diese Veranstaltung bei Facebook.

----------------------

Vorstellung von Naturschutz-Projekten auf Kaltehofe - Podiumsgespräch mit Akteur*innen

Im Podiumsgespräch stellen Claus-Peter Troch und Kirsten Hempelmann von der ehrenamtlichen  NABU Insektengruppe des NABU Hamburg und Patrick von Schuckmann vom „Projekt Biber“ der Loki Schmidt Stiftung gemeinsam mit Silvia Heckert von der Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe unter anderem das Aurora Projekt, das Thema Fotofallen und weitere Naturschutz-Projekte auf Kaltehofe vor.

 

 

 

 

 

 

Kurzfilme zum Thema Natur „Stille Stadt, lautes Land“

Zwischen dem Rauschen des Meeres und dem Rauschen der Autobahn liegen Welten und diese gilt es zu bereisen! interfilm Präsentiert mit "Stille Stadt, Lautes Land" ein Programm der Gegensätze, genauso wie ein Programm ihrer Verschmelzung. Jäger rufen imaginiäre Hirsche, auf der Flucht in die Natur wird ein Straßenkind die Stadt nicht los und wenn man mit der eigenen Wohnung das Einkommen aufbessert, muss man sich anderswo ein Heim schaffen. Stadt und Land sind Kontrast und Verlauf gleichzeitig, brüllen einander an und singen im Einklang in diesem Programm zwischen Landluft und Smog-Alarm.

 

Anschließend Möglichkeit zu Kurzführungen nach Verfügbarkeit:

Nach den Kurzfilmen wird von Claus-Peter Troch und Kirsten Hempelmann von der NABU Insektengruppe eine einstündige Führung zum Thema Insekten über das Gelände angeboten. Es lohnt sich, ein Fernglas mitzunehmen.

Silvia Heckert von der Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe bietet eine 30-minütige Führung über den Naturerlebnispfad an.

Die Plätze in den Führungen sind begrenzt.

Foto Rüsselkäfer: © Claus-Peter Troch

----------------------

Das Fahrradkino findet komplett Open-Air auf freiem Gelände statt. Es bietet keinen Schutz vor Witterung jeglicher Art. Alle Besucher*innen sollten den jeweiligen Wetterbedingungen entsprechend gekleidet sein, dies umfasst auch einen ausreichenden Sonnenschutz.

-----------------------

Gefördert im Rahmen des Kultursommers Hamburg.

Zurück